Blaudruck

Die Blaudruckerei wurde mitten im Dreißigjährigen Krieg 1638 von Hans Wittram als Färberei in der Wolperstrasse gegründet. 1796 zog der Betrieb an den heutigen Standort am Möncheplatz.

Sein Sohn Hans Heinrich versuchte sich als erster, um 1700, in der Technik des Blaudrucks. Die Model waren ursprünglich in Birnbaum-Holz geschnitzt. Im Einbecker Blaudruck sind heute noch heute über 800 Model aller Stilepochen seit Erfindung des Blaudrucks erhalten.

Auch heute wird der Einbecker Blaudruck noch in althergebrachter Handarbeit im Reservedruckverfahren hergestellt. Zunächst wird der weiße Stoff mit einer zähflüssigen Masse (dem Druckpapp) von Hand bedruckt. Im Färbebad nehmen die bedruckten Stellen keine Farbe an. Der Papp wird nach dem Färben in Spülbädern entfernt, so dass die Muster weiß hervortreten. ie Farbpalette wurde nach und nach erweitert und umfasst heute 10 aktuelle Farben.

Einbecker Blaudruck

Möncheplatz 4
37574 Einbeck

05561-3350

SIE MÖCHTEN GERNE MEHR INFORMATIONEN.